Wir waren
auf ein neues Leben vorbereitet,
nicht auf den Tod.

Wir haben uns gefreut auf unser Kind, das im Mutterleib herangewachsen ist, es gespürt, den Bauch gestreichelt, gehofft, geträumt und uns die gemeinsame Zukunft vorgestellt. Was passiert aber, wenn die Zukunft stirbt?

Verzweiflung, Sehnsucht, Leere, Hoffnungslosigkeit, Enttäuschung und unzählige Fragen brechen über einen herein. Niemand versteht betroffene Eltern so gut wie andere verwaiste Eltern. Nach dem Tod unseres Kindes brauchen wir die Unterstützung von Menschen, die wissen, wie es uns geht.

Unsere Sternenkinder Rhein Main e.V. vereint Angebote im Rhein-Main-Gebiet, die Raum für die kurzen, zerbrechlichen Leben unserer Kinder und für unser Weiterleben als verwaiste Eltern bieten.
Selbsthilfegruppen, Geschwistergruppen, verschiedene Rückbildungsangebote für verwaiste Mütter und eine individuelle Begleitung bilden Möglichkeiten zur Unterstützung. Unsere Idee ist es, ein Netzwerk zu schaffen mit Orten, an denen wir uns verstanden fühlen, Hoffnung und Kraft schöpfen können, wo wir Informationen und Anregungen austauschen und Stärkung erfahren.

Wir sind Eltern
Besonderer Kinder

Wir sind Eltern.
Eltern eines besonderen Kindes.
Eltern eines Sternenkindes.

Kennengelernt haben wir uns durch unser gemeinsames Schicksal und unser Interesse daran, einen Raum für verwaiste Eltern und Großeltern von Sternenkindern zu finden. Als uns 2017 auf der Suche nach einer Selbsthilfegruppe im Raum Frankfurt aufgefallen ist, dass es bisher in unserer Nähe keine zu geben scheint, entstand die Idee, eine zu gründen. Mittlerweile gibt es verschiedene Angebote für verwaiste Familien deren Kinder bzw. Enkelkinder oder Geschwister in der Schwangerschaft, bei der Geburt, kurz nach der Entbindung oder innerhalb der ersten Lebenswochen verstorben sind.

Es ist uns ein Anliegen, betroffene Familien über den Rahmen ihrer Möglichkeiten zu informieren und zu begleiten. Weiterhin bieten wir die Möglichkeit von Vorträgen und Workshops für Interessiertes Fachpersonal.

Zusammen- Gemeinsam- Verein(t)

Im Januar 2019, knapp 1,5 Jahre nachdem sich die erste Selbsthilfegruppe unter dem Namen „unsere Sternenkinder Rhein Main“ getroffen hat, haben wir einen gemeinnützigen Verein gegründet. Gemeinsam verfolgen wir die Vision, mehr sichtbares Angebot und Informationen für verwaiste Eltern anzubieten. Außerdem streben wir eine Vernetzung aller Einrichtungen und Organisationen des Rhein-Main-Gebietes an, die sich für Familien von Sternenkindern einsetzen und hoffen damit, mehr Transparenz für betroffene Familien und einen besseren Informationsfluss unter all diesen Stellen zu schaffen. Die Gründungsmitglieder sowie der Vorstand setzen sich aus Menschen mit unterschiedlichen Erfahrungen zusammen, so dass wir als Mütter, Väter sowie Großeltern von Sternenkindern, die zu verschiedenen Zeitpunkten in der Schwangerschaft, bei der Geburt, kurz nach der Entbindung oder innerhalb der ersten Lebenswochen verstorben sind, aus einem reichen Erfahrungstopf schöpfen können. Sie wollen den Verein mit einer Spende, ihrer Mithilfe oder einer Mitgliedschaft unterstützen? Hier finden Sie den entsprechenden Antrag, sowie unsere Satzung und die Datenschutzordnung.